Prüm. Ein Schwer- und drei Leichtverletzte forderte ein Verkehrsunfall am Freitagnachmittag (15. März) auf der A60 bei Prüm. Ein aus Richtung Bitburg kommender Pkw mit Regensburger Kennzeichen war beim Einbiegen in den Rastplatz Prümer Land ins Schleudern geraten und in der Folge mit der Fahrerseite gegen die Rückfront eines ordnungsgemäß abgestellten LKW aus Litauen geprallt. Dabei wurde der Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt. Die übrigen drei Insassen kamen mit leichten Verletzungen davon. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Prüm, Feuerscheid und Niederprüm, das DRK Prüm, die Polizei Prüm und der Rettungshubschrauber Christoph 10. Da sich der Unfall komplett im Bereich des Rastplatzes ereignet hatte, kam es zu keinerlei Beeinträchtigungen des Verkehrs auf der A60.