Trier. Einen grausigen Fund machte ein Mitarbeiter des Trierer Hauptklärwerks in der Ruwerer Straße am heutigen Donnerstagmorgen. Um kurz nach 9 Uhr entdeckte der Zeuge eine leblose Person in einem Schlammbecken der Kläranlage und informierte unverzüglich die Polizei und den Rettungsdienst. Vor Ort wurde ein zurzeit noch nicht identifizierter Mann tot aus dem Becken geborgen. Die Kriminalpolizei Trier hat die Ermittlungen zur Person und zur Todesursache aufgenommen. Wie der Mann auf das umzäunte Gelände der Kläranlage und letztlich in das Klärbecken gelangte ist ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen.