Foto: Steil TV

Klausen. Am Freitag (25. Januar) ereignete sich gegen 12:30 Uhr auf der L 47 (Ortsumgehung Klausen) ein schwerer Verkehrsunfall. Aus bisher noch ungeklärter Ursache stießen 2 Fahrzeuge auf der L 47 frontal ineinander. Durch den Unfall wurde ein Fahrer schwer, der andere Fahrer leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Aufgrund der ungeklärten Ursache wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben. Wegen des Unfalls und der anschließenden Ermittlungs- und Aufräumarbeiten musste die Teilstrecke für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Eine Umleitung erfolgte über die Ortslage Klausen. Im Einsatz waren drei Streifen der Polizeiinspektion Wittlich, die Feuerwehren aus Klausen und Salmtal mit 25 Einsatzkräften, 2 Rettungswagen, 1 Notarztwagen und der Rettungshubschrauber Christoph 10. Sollte es Zeugen des Unfalls geben, werden diese gebeten sich mit der Polizeiinspektion Wittlich unter 06571/9260 in Verbindung zu setzen.