Trier. Ein mit Haftbefehl gesuchter Tscheche wurde am heutigen Tag von der Fahndungsgruppe der Bundespolizei am Hauptbahnhof Trier festgenommen. Der 32-Jährige wurde per Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Trier wegen Unterschlagung gesucht. Durch Zahlung des haftbefreienden Betrags in Höhe von 700 Euro entging er einer 70-tägigen Haftstrafe und konnte seine Reise fortsetzen.

Trier. Am Donnerstag dem 9. Mai, gegen 22:30 Uhr, wurde der Pilot eines Passagierflugzeuges über Trier mit einem Laser geblendet. Das Flugzeug, das sich auf dem Weg von Wien nach Luxemburg befand, wurde beim Flug über das Stadtgebiet Trier von einem auffallend kräftigen grünen Laserstrahl angeleuchtet. Der Täter versuchte über einen längeren Zeitraum, das Flugzeug mit dem Strahl zu erfassen und traf letztlich das Cockpit der Maschine. Glücklicherweise wurde der Pilot jedoch nicht ernsthaft geblendet. Die Täter befanden sich auf der Westseite der Mosel, im Bereich des Stadtteiles Trier-Pallien, nahe der Kaiser-Wilhelm-Brücke. Der Polizei Trier wurde der Vorfall über die luxemburgischen Behörden gemeldet und die Kriminalpolizei Trier übernahm die Ermittlungen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Trier, 0651-97792290 zu melden.

Bitburg. In Höhe des Königswäldchen bei Bitburg prallte heute um 09.48 Uhr ein Fahrzeug frontal in den Gegenverkehr. Der Pkw kam von der A 60 und war auf der B 51 in Fahrtrichtung Trier unterwegs als er mit einem Pkw, besetzt mit Mutter und Tochter, zusammenstieß. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in das Wittlicher Krankenhaus gebracht. Mutter und Tochter wurden bei dem Unfall leicht verletzt und durch die Rettungskräfte versorgt. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Die B 51 ist derzeit noch voll gesperrt. Eine Umleitung über die L 32 ist durch die Straßenmeisterei eingerichtet.