Pronsfeld. Am Dienstagmittag (9. Juni) kam es auf der Lünebacher Straße in Pronsfeld zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer- und zwei leichtverletzten Personen. Dabei befuhren zwei PKW hintereinander die B410 von Lünebach kommend in Richtung Pronsfeld. Der vorausfahrende Seat Leon hielt nach Passieren des Ortseingangs Pronsfeld an der dortigen beidseitig installierten Fahrbahnverengung an, um ein entgegenkommendes Fahrzeug passieren zu lassen. Der nachfolgende VW Polo fuhr in Folge dessen auf das Fahrzeugheck des Seat auf. Die Fahrerin des VW Polo wurde durch den Aufprall schwerverletzt. Zwei Insassen des Seat wurden durch den Aufprall leichtverletzt. Die Verletzten wurden vom DRK in umliegende Krankenhäuser gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Die Lünebacher Straße musste während der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde vollgesperrt werden. Im Einsatz waren das DRK mit Notarzt, die Feuerwehren Pronsfeld und Prüm, die Straßenmeisterei Prüm und die Polizeiinspektion Prüm.

Fotos: ej

 

Prüm. Ein voll beladener Holztransporter aus dem Kreis Monschau ist am Dienstagnachmittag (2. Juni), kurz vor 14.00 Uhr, im Kreisel an der Anschlussstelle Prüm der A60 umgekippt. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die geladenen Rundbalken fielen zum Teil auf die Fahrbahn, zum Teil auf eine angrenzende Freifläche. Der LKW wurde erheblich beschädigt, es traten Betriebsstoffe aus, die von der Feuerwehr aufgefangen werden konnten. Der Verkehr wurde über längere Zeit weiträumig umgeleitet. Neben den Feuerwehren Prüm, Niederprüm, Schönecken und Pronsfeld waren das DRK, die Autobahn -und Straßenmeisterei und die Polizei Prüm im Einsatz.

Update:

Während es anfangs noch hieß, der Fahrer sei nur leicht verletzt, teilt die Polizei nun in einer Pressemitteilung mit, dass er schwer verletzt sei. Auslöser des Unfalls sei ein Verrutschen der Ladung, nachdem ein Reifen auf den Randstreifen geraten sei, gewesen.

Kalenborn-Scheuern. Ein 55-jähriger Motorradfahrer aus der Verbandsgemeinde Prüm ist bei einem Verkehrsunfall auf der L10 bei Kalenborn-Scheuern schwer verletzt worden. Er war in Höhe der Windräder auf einen vorausfahrenden Pkw, der wegen eines entgegen kommenden LKWs stark abgebremst hatte, aufgefahren. Dabei erlitt der Kradfahrer so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste.