Bitburg.  In Bitburg wurde nach einem seit der Nacht vermissten 86 Jahre alten Mann gesucht. Polizei, Feuerwehr und THW waren mit starken Kräften im Einsatz, ebenso ein Polizeihubschrauber und ein "Mantrailer" Diensthund. Die Suchmaßnahmen der Einsatzkräfte führten zum Auffinden der gesuchten Person um 12.20 Uhr. Der seit der Nacht vermisste 86 Jahre alte Mann wurde von Polizeikräften in Bitburg auf stillgelegten Gleisanlagen im Bereich des Stadions aufgefunden. Der Vermisste war stark unterkühlt und lag im Gleisbett. Der Rettungsdienst übernahm umgehend die Versorgung der Person.

Schönecken.  Beamte der Schutzpolizeiinspektion Prüm kontrollierten in der Nacht von Montag, 07. Januar, auf Dienstag in der Ortslage Schönecken einen blauen Audi A3. Schnell stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen Führerschein besaß. Übrigens genauso wie der Eigentümer des Fahrzeugs, welcher auf dem Beifahrersitz saß. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen nicht zu dem Fahrzeug gehörten. Ermittlungen ergaben, dass die Zulassungstafeln in den letzten Tagen in Bitburg an einem geparkten Fahrzeug abgeschraubt worden waren. Der Eigentümer des Fahrzeugs hatte den Verlust bis dato noch gar nicht bemerkt. Gegen die beiden Männer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls von Kennzeichen, Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens ohne Versicherungsschutzes eingeleitet. Da der Eigentümer des Fahrzeugs bereits einschlägig in Erscheinung getreten war, wurde zudem das Fahrzeug zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt.

Hillesheim Am frühen Neujahrsmorgen kam es in Hillesheim zu einem Raubüberfall auf zwei Personen. Die zwei jungen Männer wollten an einem Automaten Zigaretten ziehen, als sie auf dem Weg dorthin einen flüchtigen Bekannten trafen mit dem sie ins Gespräch kamen. Als die beiden Männer am Automat Zigaretten ziehen wollten, wurden sie unvermittelt von hinten von mehreren Personen angegriffen und zu Boden geschlagen. Während die beiden Personen am Boden lagen nahm einer der Täter die Geldbörse eines Opfers an sich. Das Opfer wehrte sich noch gegen die Wegnahme der Geldbörse, während das zweite Opfer bewusstlos wurde. Dann entfernten sich die Täter unter Mitnahme der Geldbörse. Die beiden Opfer wurden nicht unerheblich verletzt. Sie befinden sich im Krankenhaus. Im Rahmen der Ermittlungen konnten die fünf Täter frühzeitig ermittelt und festgenommen werden. Die aus dem Bereich der VG Hillesheim stammenden 19, 22, 23, 24 und 35 Jahre alten Täter kannten sich alle untereinander und haben teilweise im Vorfeld zusammen Silvester gefeiert. Nach Vorführung bei der Ermittlungsrichterin in Trier wurde gegen sie Haftbefehl erlassen. Sie befinden sich jetzt in Untersuchungshaft.