In der Nacht zahlreiche Einsätze, bei denen Alkohol im Spiel war

b_250_0_16777215_00_images_Symbolbilder_blaulicht01.JPGRegion. Am frühen Sonntagmorgen hatten die Beamten der Polizeiinspektion Bitburg mehrere Einsätze, die von alkoholisierten Personen veranlasst wurden. Gegen 03.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizei Bitburg einen 48 Jahre alten Autofahrer in Wallendorf. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Bei dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Um 05.10 Uhr ging bei der Polizei Bitburg die Meldung ein, dass auf der L 10 im Bereich des Schwimmbads Neuerburg ein PKW schwer verunfallt sei. Ein Insasse des Fahrzeuges liege eingeklemmt im Bachlauf der Enz. Es kam dadurch zum Einsatz der Feuerwehren aus Neuerburg, Mettendorf und Ammeldingen, sowie des Rettungsdienstes. Der 35 Jahre alte Mann wurde von den Einsatzkräften geborgen und ins Krankenhaus Bitburg gebracht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die verletzte Person einziger Insasse und somit Fahrer seines verunfallten Autos. Da der Mann unter starkem Alkoholeinfluss stand, wurde ihm im Krankenhaus auch eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Gegen 06.00 Uhr rückten die Beamten der Polizei Bitburg dann erneut nach Wallendorf aus. Dort war es am Sportplatz bei einer privaten Feier zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Dabei wurden einige Personen auch leicht verletzt. Unter anderem wurde eine junge Frau durch einen Faustschlag am Kopf getroffen und war dadurch kurzzeitig bewusstlos. Ein Tatverdächtiger dazu wurde im noch Laufe des Morgens  ermittelt. Bei dem Einsatz wurde weiterhin festgestellt, dass ein Beteiligter der Auseinandersetzung unmittelbar zuvor mit einem Auto zu dem Sportplatz gefahren war. Der 22 Jahre alte Fahrer stand unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen.

Thema