Schusswaffengebrauch in Prüm - Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungsverfahren gegen Polizeibeamten ein

b_250_0_16777215_00_images_06_18_schuesse004.jpgTrier/Prüm.  Am 21. Juni schoss ein Polizeibeamter der Polizeiinspektion Prüm im Rahmen eines Polizeieinsatzes auf einen 45-jährigen Mann. Dieser hatte dem Beamten und seinen Streifenpartner unvermittelt mit einem Holzpfahl angegriffen. Durch den Einsatz der Schusswaffe wurde der Angreifer am Bein verletzt. Die Staatsanwaltschaft Trier stellt mit heutiger Verfügung das Ermittlungsverfahren gegen den Polizeibeamten ein. Der Beamte handelte nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft in Notwehr.

Thema